Elektroinstallation im Treppenhaus

Was die Beleuchtung im Treppenhaus angeht, war mir schon immer klar, dass ich gern LEDs zur Beleuchtung der Treppenstufen hätte. Das finde ich schick und praktisch. Als es dann um die konkrete Umsetzung ging, habe ich mich von diesem Beitrag im Blog “Ein neues Haus …” inspirieren lassen. Die Anordnung und Anzahl der Spots, die man dort auf den Fotos sieht, erschienen mir harmonisch und zweckmäßig. Also haben wir es bei der Elektroinstallation genauso gemacht: jede dritte Treppenstufe bekommt ein Lämpchen. Man kann schon erahnen, wie es mal aussehen wird. Es sind vier Spots auf dem ersten Treppenabschnitt und drei auf dem zweiten Abschnitt.

Dosen der Spots im Treppenhaus

Zusätzlich werden Wandlampen auf Kopfhöhe installiert. Diese haben etwas größere Abstände als die Spots. Es werden drei Leuchten auf dem ersten Abschnitt und zwei Stück auf dem zweiten angebracht.

Elektroinstallation im Treppenhaus

Großes Kopfzerbrechen hat uns die Steuerung der Lampen bereitet. Welche Lampen sollen mit Bewegungsmeldern an- und ausgeschaltet werden und welche mit Schaltern? Wo sollen sich die Schalter und Bewegungsmelder befinden? Was ist, wenn man trotz Bewegungsmelder nachts lieber im Dunkeln herumlaufen möchte? Kann man den Bewegungsmelder so installieren, dass eine Katze ihn nicht auslöst?

Das Konzept sieht jetzt so aus, dass die LED-Spots von einem Bewegungsmelder geschaltet werden, der auf dem Treppenabsatz in der Mitte der Treppe sein soll. Die Wandlampen sollen manuell mit Schaltern bedient werden, die sich am Anfang und am Ende der Treppe befinden. Außerdem wird über dem Treppenabsatz eine Deckenlampe installiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *