Innenputz und Trockenbau im Erdgeschoss

Ein weiterer großer Schritt ist geschafft: die Wände im Erdgeschoss wurden verputzt! Jetzt sieht alles schon wieder ganz anders aus. Keine roten Steinwände mehr, stattdessen große graue Flächen. Es sieht immer mehr wie Wohnraum aus.

Treppenhaus verputzt

Die Rohre und Leitungen im Erdgeschossbad wurden mit Gipskartonplatten verkleidet.

Trockenbau Badwand

Wohnzimmer und Küche sind auch fertig verputzt. Außerdem wurde mit dem Verspachteln der Deckenplatten begonnen.

Wohnzimmer Innenputz

Küche Innenputz

Fenster verputzt

Mithilfe von Metallständern, OSB-Platten und Gipskarton wurde die Nische unter der Treppe zu einem separaten Raum. Der abgetrennte Bereich soll als Abstellraum genutzt werden. Ich bin mit der Umsetzung nicht zufrieden, aber uns ist keine bessere Lösung eingefallen. Das Problem ist die niedrige Raumhöhe unter der Treppe. Im Moment geht es noch, aber demnächst ist das Bodenniveau 18 cm höher, wenn der Estrich gegossen wird. Deshalb nenne ich die Tür, die dort eingebaut wird, jetzt schon Zwergentür. Wir sind zum Glück alle kleiner als 1,85 m, sonst müssten wir uns in der Tür bücken. Unsere ursprüngliche Idee war deshalb, im Abstellraum keinen Estrich zu gießen, aber das geht nicht, weil dort auch Bodenheizung verlegt werden muss. Der Abstellraum wird also eine seltsame kleine Rumpelkammer mit einer seltsamen kleinen Tür.

Trockenbau Treppe

So sieht die Trockenbau-Konstruktion unter der Treppe von hinten aus:

Trockenbau unter Treppe

5 comments on “Innenputz und Trockenbau im Erdgeschoss

  1. Iris says:

    Ja, die Türen zu den Abstellräumen unter Treppen .. bei uns heißt das ja nur noch Hatty-Potter-Kammer … Macht doch eine Regaltür .. vielleicht geht sowas

  2. Denise says:

    Huhu, ich lese deinen Blog, da ich in naher bis ferner Zukunft ebenfalls ein Bauernhaus kaufen und umgestalten möchte (privat). Auch wenn die folgende Aussage jetzt wie Werbung klingt, soll es lediglich eine Ideenanregung sein – es gibt ein System, das nennt sich TREL – es sind Nischen die man in Trockenbau einbaut. Das könnte ich mir sehr gut unter deiner Schräge vorstellen. In einem Objekt (ich bin Architektin und arbeite am Umbau von Bestandsgebäuden) habe ich diese Nischen auch schon im Drempelbereich einbauen lassen. So kannst du unter dem Treppenraum gut Stauraum schaffen und hast dennoch keine “fiese Dreckecke”.

    • Uta says:

      Hallo Denise, ich freu mich über Dein Interesse! Den Tipp finde ich interessant, weil ich gar nicht wusste, dass es so ein System für Trockenbau gibt. Vielen Dank!

  3. Heike says:

    Ich kann mir das ganz hübsch vorstellen, hat doch auch irgendwie was, nicht 08/15, sondern originell. Außerdem ist die Treppe so wunderschön, dass sicher keiner auf die Zwergentür achtet 😉

    • Uta says:

      Hallo Heike, das stimmt – wir sollten nicht nur die alten, sondern auch die neuen Eigenheiten unseres Hauses lieben lernen! 🙂 Danke für diese positive Sichtweise!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *