Fliesen gekauft

Wie ich im letzten Beitrag bereits geschildert hatte, haben wir vergangene Woche endlich geschafft, die letzten fehlenden Fliesen für das Erdgeschoss zu bestellen. Mir ist wirklich ein Stein vom Herzen gefallen, als das endlich geschafft war! Die Zeit drängte nämlich mittlerweile schon sehr und am liebsten hätte ich die Entscheidung noch weiter vor mir hergeschoben. Wir hatten auch schon Stunden bei Fliesenhändlern, in Baumärkten und in Onlineshops verbracht, immer auf der Suche nach den perfekten Fliesen. Das Schwierige am Fliesenkauf ist nämlich: wenn man zu genaue Vorstellungen von seinen Wunschfliesen hat, ist es sehr schwer, etwas Passendes zu finden. Aber es hilft auch nicht, mit zu vagen Vorstellungen einkaufen zu gehen, denn dann wird man von der Sortimentsvielfalt erschlagen. :/

Nun gut, letztendlich haben wir uns entschieden und ich will euch heute zeigen, welche Fliesen wir wo und warum gekauft haben. Es geht einerseits um die Fliesen im Erdgeschossbad und andererseits um Bodenfliesen.

Badezimmerfliesen:

Unser Erdgeschossbad ist ein innenliegender Raum ohne Tageslicht. Mithilfe von LED-Deckenspots und weißen Fliesen soll trotzdem möglichst viel Helligkeit erzeugt werden. Damit das ganze nicht zu kalt wirkt, sollen ausgewählte Flächen mit beigem Feinsteinzeug für optische Wärme sorgen. Da der Raum nicht besonders groß ist und ziemlich voll sein wird, wollen wir uns auf zwei Fliesensorten beschränken, um nicht zu viel Unruhe zu erzeugen. Wir verzichten deshalb auch auf Bordüren oder Dekor. Außerdem haben wir mit 30 x 60 cm eine moderate Größe gewählt, weil wir denken, dass zu große Fliesen den Raum noch kleiner wirken lassen würden.

Gekauft haben wir die Badfliesen über den Fliesenhändler www.fliesenrabatte.de, der seine Ausstellung in Dortmund hat, aber auch deutschland- und europaweit per Spedition versendet. Ich finde es generell schwierig, Fliesen online auszusuchen, weil auf den winzigen Produktbildern einfach die Wirkung und Haptik der Fliesen überhaupt nicht richtig rüberkommen. Das war in diesem Fall aber kein Problem, weil ich die Fliesen vorher schon in einer anderen Ausstellung sehen und anfassen konnte. Die Bestellung über Fliesenrabatte.de lief komfortabel und problemlos. Preise und Lieferzeiten sind transparent und sehr gut. Der Kundenservice beantwortete unsere Rückfragen schnell und freundlich. Also Daumen hoch!

Badfliesen

Quelle: http://www.villeroy-boch.de/produkte/fliesen/kollektionen/white-cream-serienseite.html, http://www.villeroy-boch.de/produkte/fliesen/kollektionen/tribute-serienseite.html

Bodenfliesen:

Im Erdgeschoss lassen wir auf der gesamten Bodenfläche Fliesen verlegen. Ursprünglich gab es zwar den Plan, im Wohnbereich Parkett zu verlegen, aber als wir über die praktischen Vorteile von Fliesen nachdachten, waren wir überzeugt. Fliesen sind einfach so pflegeleicht und robust, dass sie Kindern und Haustieren mühelos standhalten. Außerdem gibt es mittlerweile Holzoptik-Fliesen, die so echt aussehen, dass man zweimal hinschauen muss, ob es nicht doch Parkett ist. Natürlich bleibt es immer eine Geschmacksfrage, was man von solchen Fake-Holz-Fliesen hält. Es ist im Grunde das gleiche Problem wie mit Fototapeten: es sind Produkte, die irgendeine falsche Realität vorgaukeln. Das ist natürlich nicht authentisch und man kann es kitschig finden. Das verstehe ich auch. Aber die Angst vor Hochwasser (wir leben am Fluss) hat uns dann doch bewogen, auf Parkett zu verzichten. Wir hoffen, dass diese Fliesen allen Naturgewalten trotzen und unser Geld damit gut angelegt ist. 😉 Ausreichend Gemütlichkeit bringen die Holzoptikfliesen auf jeden Fall ins Wohnzimmer und warm wird der Boden sowieso durch die Fußbodenheizung. Wichtig war uns noch, nicht die allerbilligsten Parkettfliesen zu kaufen, da man den Preisunterschied doch schon an der Qualität des Holzbildes sehen kann. Mich muss die Optik auch dann überzeugen, wenn ich die Fliese von ganz nah betrachte. Entschieden haben wir uns letztendlich für “Holz”-Fliesen der italienischen Firma Settecento, weil sie uns hier bei einem Fliesenhändler vor Ort am besten gefallen haben. Es gibt sie in einer breiten und einer schmalen Ausführung, die im Verhältnis 2:1 verlegt werden.

Bodenfliesen

Quelle: http://www.settecento.com/de/serie_fondi.php?cod=31, http://www.villeroy-boch.de/produkte/fliesen/kollektionen/pro-architectura-edition-serienseite.html

Bei der Auswahl der Fliesen für Flur und Küche haben wir uns von der alten ehemaligen Küche inspirieren lassen. Dort lagen quadratische Fliesen im zweifarbigen Schachbrettmuster. Ein Klassiker! Wir wollten dem Charme des Hauses ein wenig Rechnung tragen und haben deshalb ähnliche Fliesen gekauft. Sie haben erdige Farben und sind von der Firma Villeroy & Boch. Ganz wichtig war hier, Fliesen zu finden, die Abriebgruppe 4 oder 5 haben, da die Beanspruchung in diesen Räumen erhöht ist.

Hier ein Rückblick in die alte Küche von früher. Ich denke, mit solchen klassischen Fliesen kann man in einem alten Haus stilistisch nichts verkehrt machen. Das Muster ist jahrhundertelang bewährt:

Küche vorher

Nun können wir uns nur überraschen lassen, wie die zukünftigen Fliesen dann in der Realität aussehen werden. Ab nächster Woche legt der Fliesenleger los und danach kann ich euch Fotos vom Ergebnis präsentieren.

2 comments on “Fliesen gekauft

  1. […] es aussehen wird, weil wir die Badplanung ohne professionelle Unterstützung gemacht haben und die Fliesen online gekauft […]

  2. […] Das war eine der letzten Arbeiten vor dem Einzug. Welche Fliesen wir gekauft haben, hatte ich hier bereits gezeigt. Wir haben das gesamte Erdgeschoss fliesen […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *