Unsere rote Haustür

Liebe Leser, lange habt ihr nichts von mir gehört und bevor ich euch die nächsten Baustellenbilder zeige, möchte ich kurz erzählen, was wir in letzter Zeit gemacht haben. Wir sind Ende August auf den Hof gezogen. Da wir kein Umzugsunternehmen beauftragt haben, sondern mit der Hilfe meiner Eltern alles allein gemacht haben, war der Umzug sehr anstrengend und hat einige Tage gedauert. Als wir dann endlich die Schlüssel unserer alten Mietwohnung abgeben konnten, waren wir sehr froh aber auch unheimlich geschafft. Leider blieb keine Zeit zum Ausruhen, denn in unserem Haus ist bei Weitem noch nicht alles fertig. Die Menge an Arbeit laugt nicht nur körperlich sondern auch mental aus. Deshalb hat mir wochenlang der Antrieb gefehlt, darüber zu schreiben. Trotzdem will ich versuchen, die Ereignisse weiterhin chronologisch für euch aufzuarbeiten.

Also geht es weiter mit unserer Haustür! Im Juli wurde unsere Haustür geliefert und eingebaut. Das Spannende daran ist, dass sie individuell für uns vom Türbauer angefertigt wurde. Wir konnten sämtliche Details der Tür bestimmen und waren deshalb natürlich sehr gespannt darauf, das fertige Stück zu sehen!

Im Juni hatten wir unsere Tür bereits in der Schreinerwerkstatt besucht. Damals war sie noch ein Rohling. Es ist eine zweiteilige Eingangstür mit festem Seitenteil. Sie ist aus Kiefernholz.

Haustür Schreiner

Zu diesem Zeitpunkt konnten wir die Füllungen, Verzierungen und Glasscheiben aussuchen.

Kind gestaltet Tür

Außerdem mussten wir die Farbe der Lackierung festlegen. Wir haben lange zu einer grünen Tür tendiert, weil das an Bauernhäusern sehr schön aussieht, aber nachdem ich das rot/weiße Fachwerk im Hof eines Arbeitskollegen gesehen hatte, war ich sicher, dass es eine rote Tür werden soll. Das hätte ich ja nie gedacht, dass ich mal eine Tür in meiner Lieblingsfarbe besitzen werde! 🙂

Als Auswahlhilfe bekamen wir vom Türbauer diese Holzstücke mit verschiedenen roten RAL-Lackierungen. Wir waren uns sofort einig: RAL 3003 Rubinrot ist die perfekte Farbe! Weinrot war zu lila, Oxidrot war zu braun und Tomatenrot war zu orange.

RAL-Farben rot Lacke

Am 24. Juli 2015 wurde die Tür dann eingebaut.

Haustüreinbau

Einbau Türrahmen Haustür

Einbau Eingangstür

Haustür innen

Haustür RAL 3003 Rubinrot

Sie ist ein richtiges Schmuckstück geworden! Gott sei Dank. Damit sie so schön bleibt, braucht sie noch einen Vorbau, der sie vor Sonne und Witterung schützt. Aber das ist erstmal ferne Zukunft…

9 comments on “Unsere rote Haustür

  1. amommasview says:

    Sieht echt toll aus!

  2. Ich hätte auch Rubinrot genommen! Was für eine schöne Tür, und wie schön, dass Ihr den Umzug geschafft habt!

  3. Katrin says:

    Wow, sieht die Tür toll aus. Und was für ein schönes Rot! Das wird ein super Bild, wenn das Drumherum auch mal fertig ist. 🙂
    Und dass es tatsächlich noch Menschen gibt, die so etwas auch anfertigen.
    Wir haben ja im Laufe des Baues die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, Möbel vom Tischler bauen zu lassen. (Vielleicht haben wir auch nur Glück mit “unserem” Tischler.) Für die eigens angefertigten Badmöbel haben wir nur einen Bruchteil dessen bezahlt, was uns ein paar Schubladen im Badcenter gekostet hätten. Und dazu sind sie noch individuell und genau auf unser Bad eingepasst. Nicht mal mit Baumarktkram wären wir günstiger gekommen.
    Dasselbe gilt für unsere Bücherwand im Wohnzimmer. Wir hatten ein hochwertiges Regalsystem ins Auge gefasst, dass uns ein paar tausend Euro gekostet hätte … Einige Internetanbieter, bei denen man so etwas maßschneidern kann (fast, denn sie haben natürlich auch alle nur ein Raster als Vorgabe) waren nicht günstiger als unser Tischler, denn in dessen Preis waren Lieferung und Aufbau schon drin und das Möbel passt auf den Zentimeter.
    Naja, und so lassen wir uns nun jedes Jahr ein Möbel bauen und wenn wir das packen gibts irgendwann als Krönung die neue Küche. 🙂
    Unser Architekt wollte uns übrigens auch von Holzfenstern (vom Holzfensterbauer in der Nähe) überzeugen. Auch die sollten nicht teurer als Kunststofffenster sein. Aber da schlug die Faulheit durch: Ich wollte nie wieder Fenster streichen. 😉
    Und weil Haustüren ja auch irres Geld kosten, würde mich echt mal interessieren, was eure tolle Tür gekostet hat. 🙂

    • Uta says:

      Hallo Katrin! Ich finde deine Erfahrungen sehr interessant. Man sollte wirklich öfter in Betracht ziehen, Möbel vom Tischler zu kaufen. Bei Badmöbeln hab ich da noch gar nicht dran gedacht!
      Die Tür hat mit Lieferung und Einbau rund 3000 Euro netto gekostet. Liebe Grüße, Uta

  4. Leo says:

    Fetzt! Das Rot erinnert mich ein bisschen an englische Telefonzellen! 🙂

  5. Heike says:

    Liebe Uta, die Tür ist klasse und das Rot gefällt mir auch richtig gut. Unsere Tür ist weiß, schließlich wird ja das Haus rot, aber ich liebäugle damit, sie irgendwann friesischblau zu streichen. Alles Gute zum Einzug und ich freue mich auch weiterhin von Euch zu lesen! Liebe Grüße, Heike

  6. landsby says:

    wow, was für eine tolle Tür!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *