Baustand Obergeschoss im Januar 2017

Bevor dieses Jahr richtig losgeht, will ich euch mal einen Überblick über unsere Baustelle im Obergeschoss geben. Ich habe lange nicht darüber berichtet, weil es einfach keine richtigen Meilensteine mehr gab. Das Geschoss hat eine Fläche von 150 qm und wir versuchen dort in allen Räumen den Trockenbau in Eigenleistung fertigzustellen. Eine Zeit lang war unser Plan, alle Räume parallel zu bearbeiten und auf dem gleichen Stand zu halten. Als wir merkten, wie sehr sich das hinzieht, haben wir über alternative Vorgehensweisen nachgedacht: erstmal nur einen Raum komplett fertigstellen? Oder zwei Räume (Schlafzimmer + 1 Kinderzimmer)? Oder alle Räume jedoch ohne das zukünftige Haupt-Badezimmer? Auf jeden Fall haben wir nach dieser Erkenntnis erstmal im zukünftigen Arbeitszimmer und im Badezimmer nicht mehr weitergebaut, weil Schlaf- und Kinderzimmer wichtiger waren.

Alles in allem ist unser nächstes Etappenziel, die dreckigen Arbeiten (Trockenbau, Verspachteln und Abschleifen) an Wänden und Decken in einigen Räumen abzuschließen, damit wir danach den Tischler zum Abschleifen und Behandeln der Dielen bestellen können. Die Bodenbehandlung trauen wir uns nämlich nicht selber zu, auch wenn es unter Heimwerkern durchaus üblich ist, das Dielenschleifen selbst in die Hand zu nehmen.

 

Im Folgenden zeige ich euch eine Ist-Aufnahme der Räume zum Anfang des Jahres 2017 und was als nächstes zu tun ist:

Die Treppe

Wir haben zwar den Linoleumbelag, hunderte Nägel und den Lack an einigen Stellen entfernt, aber hier ist noch Einiges zu tun, um das ursprüngliche Holz wieder freizulegen. Knifflig war auch das Zurechtbasteln vieler kleiner Gipskartonstücke, um die Wände und die Zwischendecke im Treppenhaus zu verkleiden.

Nächste Schritte im Treppenhaus:

  • Verspachteln und Schleifen der Wände
  • Aufarbeitung der Holztreppe

 

Der Flur

Das Anbringen der Gipskartonplatten im Obergeschoss-Flur hat sich ewig hingezogen, ist aber endlich endlich endlich beendet. Grund für die Dauer war einerseits die Größe des Raumes mit seinen ganzen Ecken und andererseits musste erst die Technik des Gipskartonplatten-Anklebens gelernt werden. Im Flur und an der Treppe haben wir nämlich keine Ständerwände gesetzt, sondern die Platten direkt auf die Wände geklebt, um ebene Flächen für das spätere Tapezieren zu schaffen. An den alten Wänden bröckelte und riss schon der Putz und es mussten außerdem Stellen verkleidet werden, die beim Bauen beschädigt worden waren, z.B. an der Fachwerkwand, wo der Verteilerkasten eingebaut wurde oder an den Türöffnungen, wo die alten Zargen entfernt wurden.

Als Alternative zum Ankleben von Gipskartonplatten hätte man auch die Wände verputzen können. Aber dazu hätte man erstmal den alten Putz von den Wänden schlagen müssen und zweitens müsste man dafür in der Lage sein, Wände zu verputzen. Das war also für uns keine geeignete Variante.

Leider war auch das Kleben der Platten nicht völlig idiotensicher und wir mussten erst unsere Erfahrungen sammeln. Die erste geklebte Gipskartonplatte wollte nämlich einfach nicht an der Wand halten. Dann haben wir mit verschiedenen Grundierungen und Klebern experimentiert, bis wir eine optimale, haltbare Variante gefunden haben. Falls euch das Thema ausführlicher interessiert, dann hinterlasst mir doch einen Kommentar und dann würde ich noch einen tiefergehenden Beitrag dazu schreiben…

Nächste Schritte im Flur:

  • Verspachteln und Schleifen von Wänden und Decke
  • Aufarbeitung der Dielen

 

Kinderzimmer 1

Dieser Raum ist am weitesten fortgeschritten im Obergeschoss, weil wir hier noch Unterstützung von unserem Hausbau-Handwerkerteam hatten. Hier ist der Trockenbau fertig und es wurde sogar schon tapeziert.

Nächste Schritte in Kinderzimmer 1:

  • Aufarbeitung der Dielen
  • Malern

 

Kinderzimmer 2

Hier sind zwei Wände schon mit Gipskarton verkleidet, nämlich die Wände, vor die Metallständer gestellt wurden. An die anderen beiden Wände müssen noch Gipskartonplatten geklebt werden. Diese Arbeit ist hier im Haus nicht so beliebt und deswegen noch offen.

Nächste Schritte in Kinderzimmer 2:

  • 2 Wände mit Gipskarton verkleiden
  • Verspachteln und Schleifen von Wänden und Decke
  • Aufarbeitung der Dielen

 

Elternschlafzimmer

Ähnlicher Stand wie Kinderzimmer 2. Am linken Bildrand sieht man eine alte Wand mit dem ursprünglichen Putz, die noch verkleidet werden muss.

Nächste Schritte im Schlafzimmer:

  • 2 Wände mit Gipskarton verkleiden
  • Verspachteln und Schleifen von Wänden und Decke
  • Aufarbeitung der Dielen

 

Arbeits- / Aufenthaltsraum

In diesem großen Raum muss noch sehr viel gemacht werden, angefangen beim Stellen der Metallständer für den Trockenbau. Es ist für uns aber kein aktuelles To-Do, weil die anderen Räume wichtiger sind. Deswegen wird es hier erstmal weiterhin so aussehen:

Der Termin, zu dem wir gern möglichst viele von diesen Arbeiten fertigstellen würden, ist das letzte Märzwochenende 2017. Dann feiern wir nämlich die Taufe von unserem Zweitgeborenen und haben wiedermal die Familie zu Besuch. Die Schwiegereltern haben den Wunsch geäußert, dann im Obergeschoss übernachten zu wollen. Na, ob das was wird… 😀

One comment on “Baustand Obergeschoss im Januar 2017

  1. […] Zustand von Anfang 2017 sieht man in folgendem Beitrag: Baustand Obergeschoss im Januar 2017 […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *