Ein Jahresrückblick 2016

Schon wieder ist ein Jahr vorbei. Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn man viel zu tun hat. Wir stecken bis über beide Ohren in der sogenannten Rush-Hour des Lebens: Karriere machen, Haus bauen, Kleinkinder großziehen – alles auf einmal. Am besten nebenbei noch ein bisschen Selbstverwirklichung mit Nebengewerbe und Hobbys. Man möchte gern so viele Pläne realisieren und zwar jetzt sofort. So viele Ideen und so wenig Zeit.

2016 war trotz der vielen (neuen) Aufgaben für uns persönlich nicht so anstrengend wie 2015, da wir mittlerweile in unserem Haus angekommen sind. Wir bauen nicht mehr unter Hochdruck, sondern so wie die Zeit und die Motivation es zulassen.

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Jahresziele für 2016, die ich vor einem Jahr bekanntgegeben hatte. Wenn ich heute Bilanz ziehe, kann ich freudig feststellen, dass alle Punkte wahr geworden sind:

  1. Wir haben im März ein neues Familienmitglied begrüßt – unseren zweiten Sohn.
  2. Wir haben im Obergeschoss weiter gebaut – ausschließlich Trockenbau mit OSB- und Gipskartonplatten. Zu mehr sind wir nicht gekommen.
  3. Die ersten Tiere sind auf dem Hof eingezogen: im März unsere Hündin Clara, im Juni die beiden Katzen, im Oktober die Hühner und Anfang November die drei Alpakas. Dabei soll es nächstes Jahr auch erstmal bleiben. Vielleicht finden wir noch einen Hahn für unsere Hühner.

Folgendes Diagramm fasst die Entwicklung des Bestands an Hofbewohnern zusammen (Stand jeweils 31.12. des Jahres):

Wie in der Grafik zu sehen ist, mussten wir dieses Jahr nur einen Verlust beklagen. Unser Zwerghamster (den ich bisher noch nie hier im Blog erwähnt habe) ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Nun wollen wir nach vorne schauen! Für 2017 haben wir folgende Ziele:

  1. Zwei Zimmer im Obergeschoss sollen bezugsfertig werden: ein Kinderzimmer und ein Schlafzimmer. Dazu muss auch die Treppe restauriert werden.
  2. Wir wollen zum ersten Mal etwas im Außenbereich am Hof machen lassen: es soll gepflastert werden und der Hauseingang bekommt endlich eine kleine Treppe.
  3. In einem unserer alten Ställe möchte Papa anfangen, sich eine Elektrowerkstatt auszubauen.

Zuletzt noch etwas für die Statistik-Fans. Hier sind meine neun beliebtesten Instagram-Fotos aus dem vergangenen Jahr.

Ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr 2017! Vielen Dank für euer Interesse, liebe treue Leserschaft!

 

Ein Jahresrückblick 2015

Die Feier des Jahreswechsels nehmen wir zum Anlass, auf das (so schnell) vergangene Jahr 2015 zurückzublicken. Sowohl bei unserer Haussanierung als auch hier im Blog hat sich richtig viel getan. Ich möchte euch gern mit einer Sammlung an Zahlen und Fakten daran teilhaben lassen und damit’s nicht so langweilig wird, gibt’s das Ganze in Form von Hitlisten.

Blog-Statistik des Jahres 2015

Seitenaufrufe: 50.700

Die Top 10 der Herkunftsländer der Blogbesucher (nach Anzahl der Seitenaufrufe)
1. Deutschland (44.824)
2. Österreich (2.129)
3. Schweiz (950)
4. USA (366)
5. Europäische Union (362)
6. Niederlande (283)
7. Luxemburg (230)
8. Großbritannien (128)
9. Dänemark (123)
10. Polen (101)

Die Besucher dieses Blogs kamen aus insgesamt 62 Ländern.

 

Die Top 5 der meistgeklickten Bilder
1. Die alte Küche
Küche vorher
2. Die neuen Badfliesen
Bad Fliesen Villeroy Boch
3. Die Elektrik im Wohnzimmer
Elektroinstallation Wohnzimmer
4. Deckenverkleidung mit OSB-Platten
Decke verkleiden
5. Deckensparren anbringen
Deckensparren anbringen

 

Die Top 5 der meistgelesenen Blogbeiträge
1. Deckenverkleidung – Teil 1
2. Runter mit den alten Küchenfliesen
3. Trockenbau für Dusche
4. Hinter der Tapete lauert der Zweite Weltkrieg
5. Elektroinstallation im Erdgeschoss

 

Der Beitrag mit den meisten Kommentaren im Jahr 2015 war Unsere rote Haustür.

 

Habt Dank für euer Interesse und die Unterstützung in Kommentaren, Likes und E-Mails! Auch wenn ich leider nicht immer geantwortet habe, so habe ich doch alle eure Anmerkungen gelesen und weiß sie zu schätzen. Außerdem geht ein herzliches Dankeschön an alle Stamm-Leser für die Treue! Ich freue mich auf ein neues Jahr mit euch! 🙂

Nächstes Jahr könnt ihr mit uns gespannt sein auf…
ein neues Familienmitglied, …
den weiteren Hausausbau im Obergeschoss und …
die ersten Tiere auf dem Hof! 🙂

Einen guten Rutsch wünsche ich euch und alles Gute für 2016!

Werbepartner von Vita Cola

Einige von euch haben es ja vielleicht schon bemerkt: auf unseren Baustellenfotos tauchen immer mal wieder Flaschen von Vita Cola auf. Das ist tatsächlich kein Zufall. Und bevor jemand das Gefühl bekommt, wir würden Schleichwerbung machen, möchte ich euch heute ganz offiziell mitteilen, dass wir Werbepartner von Vita Cola geworden sind. Für jede Produktplatzierung bekommen wir eine winzige Geldprämie. Das solltet ihr wissen, denn Transparenz und Ehrlichkeit sind uns beim Bloggen sehr wichtig.

 

Und nun Aprilscherz beiseite! 😀 Wir haben natürlich keinen Werbevertrag, sondern einfach ein sehr durstiges Bauteam, das gern Thüringer Cola trinkt! Vita Cola ist in Thüringen übrigens die meistverkaufte Cola, noch weit vor der amerikanischen Konkurrenz von Coca Cola. Ein kleiner Sieg einer regionalen Firma über einen Weltkonzern – und das schon seit dem Jahr 2000!

Wer Lust hat, kann ja mal alle Vita Cola Flaschen auf unseren Fotos suchen und zählen. Das passt auch irgendwie zum bevorstehenden Osterfest… 😉

Blog-Jahresrückblick für 2014

Liebe Blog-Leser, ein frohes und gesundes Jahr 2015 euch allen!

Wir schauen mit Dankbarkeit auf das vergangene Jahr zurück, nicht zuletzt weil wir unser Bauprojekt erfolgreich starten konnten. Seit letztem Jahr betreiben wir diesen Blog als Bautagebuch und sind in der WordPress-Community angekommen. Vielen Dank für eure Unterstützung und Kommentare! Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit euch!

Als kleines Schmankerl gibt es jetzt den Jahresbericht 2014, den WordPress für diesen Blog erstellt hat.

Hier ist ein Auszug:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 3.500 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 58 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.