Malern im ersten Kinderzimmer

Das erste Kinderzimmer ist endlich fast bezugsfertig. Wir haben diese Woche die Malerarbeiten in diesem Raum beendet. Für mich ist es noch unfassbar, dass auf unserer Dauerbaustelle* im Obergeschoss nun tatsächlich Wohnraum entsteht. 🙂

[* Dauer = 2 Jahre seit Einzug]

Das Malern hatte sich ein wenig in die Länge gezogen. Weil uns die Übung fehlt, hatten wir immer wieder mit ungleichmäßigem Farbauftrag und fleckigen Ergebnissen zu kämpfen. So haben wir letztendlich mehr Anstriche benötigt als geplant bis die Wände einigermaßen vorzeigbar aussahen.

Die verwendete Farbe ist weiße, stumpfmatte Innendispersionsfarbe (StoColor Rapid).

Daneben sollte noch ein anderer Farbton an die Wand kommen, um dem Raum das gewisse Etwas zu verleihen. Ich muss gestehen, dass ich seit einer Weile aus unerfindlichen Gründen eine Schwäche für sattblaue Wände habe. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach einem tollen blauen Farbton gemacht und bin bei Farrow & Ball, der englischen Traditionsmarke für Farben und Lacke, fündig geworden. Meine Wahl fiel auf Drawing Room Blue, laut Farrow & Ball ein

“traditionelles Salon-Blau, dessen klare Farbgebung an das Pigment Kobalt erinnert”.

Auf einen Testanstrich hatten wir keine Lust, denn wir waren uns sehr sicher mit der Farbwahl. So haben wir gleich mit der empfohlenen Grundierung (dunkelgrau) auf der ganzen Wand begonnen.

Es werden zwei Anstriche mit dieser Farbe empfohlen bis man das perfekte Farbergebnis hat. Nach dem ersten Anstrich war es tatsächlich noch etwas fleckig.

Nach zwei Anstrichen trocknete die Farbe dann gleichmäßig deckend.

Das hier verwendete Finish ist die Modern Emulsion, die etwas mehr Glanz hat als die klassische matte Wandfarbe von Farrow & Ball. Sie ist besser geeignet für beanspruchte Bereiche wie z.B Kinderzimmerwände, denn auf ihrer glatten Oberfläche kommt es nicht zum sogenannten “Schreibeffekt”. Außerdem halte ich sie für leichter abwischbar als das matte Finish.

Wir sind trotzdem etwas überrascht, wie sehr die Oberfläche glänzt. Das hätten wir nicht erwartet, nachdem wir die Farbmusterkarte mit den Finish-Beispielen gesehen haben. Auf dem nächsten Bild sieht man gut, wie stark sich das Fenster in der Wand spiegelt. Trotzdem nehmen wir das nicht allzu tragisch, denn es schadet nicht, dass noch etwas mehr Licht in den Raum reflektiert wird.

Auch die Farbe selber hat mich überrascht. Sie ist auf jeden Fall wunderschön und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Aber anhand des Beispiels auf der Farbmusterkarte habe ich mir das Blau abgetönter und weniger “bunt” vorgestellt.

Offensichtlich bin ich nicht die Einzige, der es so geht, wenn ich mir die Kundenmeinungen auf der Farrow & Ball Webseite so durchlese…

Trotzdem ist das Ergebnis toll geworden und ich würde die Farbe auch wieder kaufen. Ich bin froh, dass wir uns zum ersten Mal an einen so starken Farbton gewagt haben.

Wie ich im ersten Satz bereits sagte, ist der Raum nun FAST bezugsfertig. Es fehlen noch Sockelleisten und Fensterbretter (nicht so wichtig), eine Tür (sehr wichtig), Heizkörper (ab Herbst wichtig) und natürlich die Einrichtung.

Eine schöne Aussicht auf den Fluss ist auf jeden Fall schon vorhanden… 🙂

Malerarbeiten fertig

Heute gibt’s einen Rückblick auf die Malerarbeiten im Erdgeschoss, die von Juli bis September 2015 erledigt wurden. Wir haben alle Wände und Decken weiß streichen lassen, weil wir uns noch nicht auf Wandfarben oder Tapeten festlegen wollten. Außerdem wirken weiße Räume schön groß, sauber und hell.

Decke malern

Malern Wohnzimmer

Das Holz vom Fachwerk wurde mit farblosem Wachs behandelt.

Wachs für Holz

Fachwerk Wohnzimmer

Fachwerk malern

Zusätzlich musste an einigen restlichen Stellen noch gespachtelt und Vlies geklebt werden, z.B. im Badezimmer. Zum fertigen Bad folgen demnächst noch Bilder.

Bad spachteln

Malerarbeiten Bad

Malervlies im Erdgeschoss

Bis zum Einzug bleiben uns noch ungefähr zwei Monate. Bis dahin muss das Erdgeschoss bewohnbar sein. Deshalb sind wir sehr froh, dass sich die Maler Zeit für unser Haus nehmen. Nach den ganzen Spachtelarbeiten wird nun Malervlies an den Decken und Wänden verklebt.

Decke Kleber auftragen

Malervlies

Maler kleben Vlies

Vlies an Decke

Die Wohnzimmerwände sind bereits fertig und so glatt und weiß geworden, dass man Probleme hat, sie scharf zu sehen, wenn man davor steht. 😀 Nun steht schon die weiße Wandfarbe zum Streichen bereit.

Wohnzimmerwände Vlies

Spachtelarbeiten im Erdgeschoss

Letzte Woche waren die Maler bei uns fleißig. Sie haben die Zimmerdecken im Erdgeschoss verspachtelt und abgeschliffen und die Außenwände verspachtelt. Außerdem wurden an den Fensterlaibungen Tapeteneckleisten angebracht. Durch die Eckleisten sind die Kanten gerader und besser vor Beschädigung geschützt.

Fensterlaibung verspachteln

Tapeteneckleisten zuschneiden

Fenster mit Eckleisten

Fensterbank verspachteln

Fensterlaibung verspachteln

Als nächstes soll an allen Zimmerwänden und -decken Malervlies verklebt werden und danach geht es mit dem Fußboden weiter. Dann ist im ganzen Erdgeschoss Fliesenlegen angesagt. Wir haben aber immer noch nicht alle Fliesen bestellt. Die Küchen- und Eingangsfliesen bereiten uns noch Kopfzerbrechen. Es ist halt nicht so einfach, etwas auszusuchen, das einem auch noch die nächsten Jahrzehnte gefallen muss.