Die Türen und Fenster im Erdgeschoss

Im September 2015 sind wir in unser Haus eingezogen und es gab einige Arbeiten, die die Handwerker erst danach erledigt haben: Lichtschalter- und Steckdosenrahmen anbringen durch den Elektriker, Inbetriebnahme des Holzvergasers durch die Heizungsinstallateure, Installationen im Bad durch die Sanitärfachleute, letzte Malerarbeiten und… Einbau der Türen!

Zwei Wochen lang haben wir ohne Zimmertüren gelebt. Beholfen haben wir uns in dieser Zeit mit Stoffbahnen, die wir in die Türöffnungen gehängt haben, um die Temperatur in den Räumen zu halten und um für ein bisschen Privatsphäre zu sorgen. Schuld an diesem Missstand war die lange Wartezeit (2 Monate) beim Türenhersteller Garant, der irgendwann im August Betriebsferien hatte. Das hatten wir nicht mit eingerechnet. Wir hätten früher bestellen müssen. Umso glücklicher waren wir dann natürlich, als die Türen schließlich vom Werk geliefert wurden und die Türbauer sie einbauen konnten. Es war so schön, endlich die fertigen Räume mit den Türen sehen zu können und vor allem, die Zimmer auch mal zumachen zu können!

Türbauer Garant Tür

Wir haben uns für zeitlose Weißlack-Türen entschieden. Sie sind alle von der Firma Garant aus der Serie Como. Uns gefällt die klassische Aufteilung der Türfüllungen, die dem historischen Vorbild unserer Bauernhaustüren entspricht. Die Wohnzimmer- und die Küchentür haben allerdings Glasfüllungen bekommen, damit der Flur noch heller wird.

Zimmertüren Garant Como

Auch beim Türeinbau gab es (wie immer) ein kleines Problem. Die Tür in der Mitte auf dem Bild oben konnte erst verspätet eingebaut werden, weil wir uns bei der Mauerdicke vermessen hatten und dadurch die Zarge mit einer falschen Tiefe bestellt hatten. Sie wurde uns aber ohne Zusatzkosten umgetauscht.

Nachdem die Türen erledigt waren, haben wir uns von den Türbauern (die auch Fensterbauer sind) Klarglasscheiben in unsere Erdgeschossfenster einsetzen lassen. Vorher hatten die Fenster zur Straße nämlich alle Strukturglas. So konnte niemand reinschauen, aber auch niemand rausschauen. Mit den neuen Fensterscheiben sah es von drinnen und von draußen gleich viel hübscher aus.

Fenster Klarglas Strukturglas

Erdgeschossfenster von außen

Unsere rote Haustür

Liebe Leser, lange habt ihr nichts von mir gehört und bevor ich euch die nächsten Baustellenbilder zeige, möchte ich kurz erzählen, was wir in letzter Zeit gemacht haben. Wir sind Ende August auf den Hof gezogen. Da wir kein Umzugsunternehmen beauftragt haben, sondern mit der Hilfe meiner Eltern alles allein gemacht haben, war der Umzug sehr anstrengend und hat einige Tage gedauert. Als wir dann endlich die Schlüssel unserer alten Mietwohnung abgeben konnten, waren wir sehr froh aber auch unheimlich geschafft. Leider blieb keine Zeit zum Ausruhen, denn in unserem Haus ist bei Weitem noch nicht alles fertig. Die Menge an Arbeit laugt nicht nur körperlich sondern auch mental aus. Deshalb hat mir wochenlang der Antrieb gefehlt, darüber zu schreiben. Trotzdem will ich versuchen, die Ereignisse weiterhin chronologisch für euch aufzuarbeiten.

Also geht es weiter mit unserer Haustür! Im Juli wurde unsere Haustür geliefert und eingebaut. Das Spannende daran ist, dass sie individuell für uns vom Türbauer angefertigt wurde. Wir konnten sämtliche Details der Tür bestimmen und waren deshalb natürlich sehr gespannt darauf, das fertige Stück zu sehen!

Im Juni hatten wir unsere Tür bereits in der Schreinerwerkstatt besucht. Damals war sie noch ein Rohling. Es ist eine zweiteilige Eingangstür mit festem Seitenteil. Sie ist aus Kiefernholz.

Haustür Schreiner

Zu diesem Zeitpunkt konnten wir die Füllungen, Verzierungen und Glasscheiben aussuchen.

Kind gestaltet Tür

Außerdem mussten wir die Farbe der Lackierung festlegen. Wir haben lange zu einer grünen Tür tendiert, weil das an Bauernhäusern sehr schön aussieht, aber nachdem ich das rot/weiße Fachwerk im Hof eines Arbeitskollegen gesehen hatte, war ich sicher, dass es eine rote Tür werden soll. Das hätte ich ja nie gedacht, dass ich mal eine Tür in meiner Lieblingsfarbe besitzen werde! 🙂

Als Auswahlhilfe bekamen wir vom Türbauer diese Holzstücke mit verschiedenen roten RAL-Lackierungen. Wir waren uns sofort einig: RAL 3003 Rubinrot ist die perfekte Farbe! Weinrot war zu lila, Oxidrot war zu braun und Tomatenrot war zu orange.

RAL-Farben rot Lacke

Am 24. Juli 2015 wurde die Tür dann eingebaut.

Haustüreinbau

Einbau Türrahmen Haustür

Einbau Eingangstür

Haustür innen

Haustür RAL 3003 Rubinrot

Sie ist ein richtiges Schmuckstück geworden! Gott sei Dank. Damit sie so schön bleibt, braucht sie noch einen Vorbau, der sie vor Sonne und Witterung schützt. Aber das ist erstmal ferne Zukunft…

Innentüren bestellt

Eine Woche mit ganz viel Kopfarbeit geht zu Ende. Wir haben wieder einige Entscheidungen treffen müssen, denn der Einzug rückt näher. Diese Woche mussten Fliesen und Innentüren für das Erdgeschoss bestellt werden, damit alles noch rechtzeitig kommt. Der Hausherr hat mir freundlicherweise alle Entscheidungen zu Gestaltung und Einrichtung überlassen, deshalb war das meine Aufgabe. Es ist einerseits sehr erfüllend, wenn man seine Wohnträume so kompromisslos verwirklichen darf, aber andererseits auch eine große Last, wenn man sich entscheiden muss. Besonders da die Fliesen und Türen Jahrzehnte lang in Benutzung sein werden! Jahrzehnte, oh mein Gott! 😯 So eine große und aufwändige Anschaffung macht man schließlich nicht alle Tage…

Im Folgenden will ich euch zeigen, welche Türen wir bestellt haben. Ich hoffe, ich kann euch damit ein bisschen die Wartezeit verkürzen, bis die Sachen tatsächlich geliefert und eingebaut werden. Also los geht’s …

Die Innentüren haben wir bei dem Türbauer bestellt, der auch zurzeit unsere Haustür baut. Allerdings werden sie nicht – so wie die Haustür – individuell für uns in der Schreinerwerkstatt gefertigt, sondern einfach bei einem großen Türenhersteller bestellt. Wir haben sie uns aus einem Katalog ausgesucht, selber gesehen haben wir sie noch nicht. Entschieden haben wir uns für Weißlack-Profiltüren der Firma Garant aus der Serie Como. Das Beispielbild unten zeigt diese Türenserie, auch wenn es nicht genau unsere Modelle sind. Erstaunlicherweise kommt das Bild meiner Vorstellung des zukünftigen Eingangsbereichs ziemlich nahe: klassische Fliesen auf dem Boden, ein weiß lackiertes Holzgeländer zur Linken, sandfarbene Wände, ein Kronleuchter an der Decke und geradeaus eine doppelflügelige Tür zum Wohnbereich. 🙂 Ich fühle mich sehr gut verstanden von diesem Türenhersteller. 😉

Garant ComoQuelle: http://www.garant.de/produkte/raumkonzept.html

Nachdem wir die Türen bestellt hatten, sind wir zufällig auf dem Dachboden an den alten Türen aus dem Obergeschoss vorbeigelaufen und siehe da – sie haben die gleiche Gestaltung mit vier Kassetten und Weißlack! Wir haben uns bei den neuen Türen also unterbewusst am historischen Vorbild orientiert. Das passt doch super! 🙂

Alte Bauernhaus-Tür

Hier nochmal eine Übersicht über unsere geplanten Erdgeschosstüren:

Türen Bestellung

Beim nächsten Mal zeige ich euch dann, welche Fliesen wir bestellt haben…